• Admin

Stammtischausfahrt der Fa. US Classic Bikes

Die Oldtimerfreunde Odenheim vertreten durch Thomas Rothacker, Klaus und Patrick Östringer nahmen an der Stammtischausfahrt der Firma US Classic Bikesaus Östringen teil.


Zum Ende der Saison - stopp, welche Saison? Ich sah mich verpflichtet unsere beliebte Stammtischausfahrt nach den letzten Monaten, stattfinden zu lassen. So stand es in der Einladung von Thomas Rothacker, Inhaber der Fa. US Classic Bikes, zur alljährlichen Stammtischausfahrt. Ganz überrascht war Thomas, als die Zusagen von über 20 Bikern eintrafen.


Am Samstag, den 05.09.2020 trafen sich ab 8:30 Uhr die ersten Fahrer mit den verschiedensten, alten US amerikanischen Maschinen in der Wiesenstraße, vor dem Eingangstor der Firma US Classic Bikes. Das Durchschnittsalter der historischen Motorräder lag erstaunlicherweise bei 74,3 Jahre. Die älteste Maschine war eine Indian Chief mit dem Baujahr 1936 inklusive eines Indian Gespanns aus dem Jahr 1945. Ein ganz besonderes Highlight war die Indian Four von Gerald Pilz - eine 4- Zylinder Indian mit dem Baujahr 1941. Der in Längsrichtung eingebaute Motor hat 1.200 ccm und 40 PS. Nachweislich war der Erstbesitzer dieser Maschine der berühmte US Schauspieler William Clark Gable. Auch Thomas Patt aus Siegen scheute die 265 km Anfahrt nicht, um mit seiner Indian Chief mit dem Baujahr 1952 dabei zu sein.Pünktlich um 10:00 Uhr lautete das Kommando: Gentleman start your Engine. Nur wenige Minuten später ertönte aus dem Auspuff der 20 betagten Bikes ein herzzerreißendes Bollern und Röhren. Selbstverständlich wurde die Nachbarschaft auf das donnernde Ereignis informiert.Laut donnernd fuhr der ganze Konvoi mit den gehegten und mit viel Liebe gepflegten Bikes durch Östringen weiter nach Zeutern, Menzingen, Kürnbach, Sternenfels, Cleebronn bis nach Güglingen zur Mittagspause.


Die kurvenreiche Streckenführung führte die Kolonne vorbei an landschaftlichen und historischen Sehenswürdigkeiten, die alle begeisterten. Das Durchfahren der idyllischen Weindörfer wie Kürnbach, Sternenfels, Häferhaslach, Horrheim und Freudental mit ihren herrlichen Fachwerkhäusern, machte die Ausfahrt zu einem echten Erlebnis. Der Weg durch den Kraichgau und dem Zabergäu konnte den betagten Maschinen nichts anhaben. Der ganze Konvoi kam ohne Probleme in Güglingen an, zur wohlverdienten Mittagsrast. Das gemeinsame Mittagessen in der Gaststätte Weinstiege lies keine Wünsche offen.


Gegen 14:30 Uhr trat der laute Konvoi die Heimfahrt an. Die Rückfahrt führte durch die Orte Häfnerhaslach, Zaberfeld, Kleingartach und Eppingen zurück nach Östringen in die Wiesenstraße. Im Rückspiegel betrachtet war es eine große Freude zu sehen wie der gusseiserne Trott mit stampfendem Getöse und Geknatter die Kurven und Ortschaften durchpflügte. Ein kurzer, aber heftiger Regenguss auf der Heimfahrt konnte der ausgelassenen Stimmung bei dieser Ausfahrt nichts anhaben.Nach 140 km Gesamtfahrstrecke kehrten alle Maschinen ohne jegliche Panne an die Basis zurück. Dort angekommen hatten die Damen uns einen großen Kaffeetisch vorbereitet. Vielen Dank an dieser Stelle an Anna und Karin. In Windeseile leerten sich bei Benzingeschwafel und Alltäglichem die Platten. Nachdem der Tag bereits weit fortgeschritten war, traten die ersten ihre Heimreise an. Der übrige Rest blieb über Nacht und ließ den Abend in der nahegelegenen Gaststätte Pfeffermühle ausklingen.Alle teilgenommenen Fahrer und Beifahrer waren sich einig: Das war ein toller Tag und eine schöne Ausfahrt zum „Saison“-Ende. Auch am Sonntag stand dem Biker und Organisator Thomas Rothacker noch das Grinsen im Gesicht, welcher sehr viel Herzblut in die gelungene Ausfahrt gesteckt hat. Vielen Dank!





8 Ansichten

Anschrift

Oldtimerfreunde Odenheim IG

1. Vorstand: Heinz Renken

Nibelungenstraße 74

76684 Östringen-Odenheim

Kontakt

Ansprechpartner: Heinz Renken

Tel.: 07259 88 44 / Fax: 07259 84 58

info@oldtimerfreunde-odenheim.de

www.oldtimerfreunde-odenheim.de

Stammtisch

Der Stammtisch findet jeden 2. Freitag im Monat um 20:00 Uhr im Gasthaus "Zum Ochsen" in Odenheim statt

Social Media